Verkaufsbedingungen der Fresh Nuts GmbH, Hamburg/Bad Oldesloe

 

  1. Erfüllungsort und Gerichtsstand sind für beide Teile Hamburg. Es gilt deutsches Recht.

Es gelten die Incoterms in ihrer jeweils neuesten Fassung.

 

  1. Ein Vertrag mit dem Kunden kommt zu Stande, wenn das Angebot durch Fresh Nuts entweder schriftlich bestätigt oder binnen 14 Tagen nach Auftragseingang ausgeführt wurde. Der Vertragsinhalt richtet sich im Zweifel nach unserer Auftragsbestätigung, soweit eine solche nicht ergeht nach unserem Lieferschein.

 

  1. Wenn nicht anders vereinbart, liefern wir prompt und verzollt, frei ab Lager Hamburg/Bad Oldesloe. Teillieferungen sind zulässig. Versendungen erfolgen grundsätzlich auf Kosten und Gefahr des Kunden. Dies gilt auch für die vom Kunden aufgegebenen oder von uns veranlassten Rücksendungen. Eine Transportversicherung wird Fresh Nuts GmbH nur auf besondere schriftliche Anweisung auf Rechnung des Kunden abschließen. Alle genannten Preise verstehen sich ohne gesetzliche Mehrwertsteuer und ohne Entsorgungskosten für die Verpackung.

 

  1. Sollten bei Empfang der Ware Fehlmengen oder Beschädigungen festgestellt werden, sind diese vom Frachtführer (z. B. Spediteur) bei Lieferung zu bestätigen und sind uns unverzüglich mitzuteilen. Bei gegenüber uns berechtigter Beanstandung werden wir, nach unserer Wahl, Umtauschen oder Gutschrift erteilen. Andere Ansprüche sind ausgeschlossen.

 

  1. Unsere Rechnungen sind sofort ohne Abzug fällig. Ist die Zahlung nicht binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum bei uns eingegangen, besteht ohne Mahnung Verzug. In diesem Fall kommen Verzugszinsen in Höhe von 8% p.A. über den jeweiligen Basis Zinssatz in Anrechnung.

 

  1. Die Lieferung der Ware erfolgt unter Eigentumsvorbehalt gemäß § 455 BGB mit den nachstehenden Erweiterungen:

a) Die Ware bleibt bis zur vollen Bezahlung sämtlicher, auch der künftig entstehenden Forderungen unser Eigentum.

b) Ein Eigentumserwerb des Käufers an der Vorbehaltsware gemäß § 950 BGB im Falle ihrer Verarbeitung zu einer neuen Sache, auch mit anderen nicht uns gehörenden Waren, ist ausgeschlossen. Eine Bearbeitung oder Verarbeitung und der Weiterverkauf gilt als in unserem Auftrag erfolgt (wir werden Miteigentümer), ohne dass uns hieraus Verbindlichkeiten entstehen. Forderungen aus dem Weiterverkauf sind bereits jetzt an uns abgetreten. Auf unser Verlangen hat der Käufer uns die Schuldner mitzuteilen und diesen die Abtretung anzuzeigen.

c) Eine Sicherungsübereignung oder Verpfändung unserer Ware ist dem Käufer nicht gestattet. Von Zugriffen Dritter hat er uns unverzüglich Mitteilung zu machen.

  1. Im Übrigen gelten die Geschäftsbedingungen des Waren-Vereins der Hamburger Börse e.V..

 

  1. Der Käufer stimmt der Speicherung von Daten für betriebliche Zwecke im Rahmen der gegenseitigen Geschäftsbeziehungen zu.

 

  1. Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit derübrigen Bestimmungen nicht berührt. Eine unwirksame Bestimmung soll einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt werden, die der ursprünglichen Absicht der Parteien wirtschaftlich am nächsten kommt.

Verkaufsbedingungen

Top